Taekwon-Do

Erfahrungsberichte

PETER KRAFFT:

"Durch Taekwon-Do habe ich neu gelernt, Werte zu schätzen und an mir und ihnen zu arbeiten. Ich habe eine neue Lebensqualität erreicht, weil ich den Sport mache, der mir Spaß macht und der mich jeden Tag fordert und an die gelehrte Werte erinnert. Das ist Kampf-Kunst. Ursprünglich als Militärkampfkunst ist die junge Kampfkunst gerade bei jüngeren Menschen beliebt. Das motiviert mich umso mehr, mein Wissen weiterzugeben."


GRÜNDER VON OPENTKD (DE)
DANTRÄGER IM TRADITIONELLEN
TAEKWON-DO
SEKUNDUS IM KASHIMA SHINTO RYU

MIKE AKIYAMA:

"Ich habe jahrelang Karate trainiert und die schnellen Fußtechniken von Taekwondoka sehr geschätzt. Seit ich die Kampfkunst selbst trainiere, merke ich die Perfektion von Geschwindigkeit, Flexibilität und die Auswirkung des "schnelleren Schaltens" und aber auch der Gelassenheit im Alltag, wenn ich Entscheidungen treffen muss. Taekwon-Do ist perfekter Ausgleich und eine gute Ergänzung."


GRÜNDER DER AKIYAMA-STIFTUNG (JP)
SENSEI IM SHŌTŌKAN KARATE
PRIMUS IM KASHIMA SHINTO RYU

DU:

Was hat Taekwon-Do dir im Leben gebracht? Welche Fortschritte hast du persönlich oder körperlich gemacht? Was hast du an TaekwonDo zurückgegeben? Deine Erfahrungswerte kannst du hier veröffentlichen lassen. Sprich uns an.


ZEIG' WAS DU BEKOMMEN HAST
UND GEGEBEN HAST.

Nach oben scrollen